Grundsätzliches Selbstverständnis/Leitbild

Laut SGB VIII ist die Entwicklung einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Dieses Leitbild ist geprägt von einer humanistischen Grundeinstellung und orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen, persönlichen Wertvorstellungen und subjektiven Lebensgeschichten der uns anvertrauten jungen Menschen. Die Jugendhilfeangebote sind als Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit und Chancengleichheit zu sehen.

Ziel ist die Optimierung der Lebensqualität unter Einbeziehung der individuellen Bedingungen und Lebenszusammenhänge der Betroffenen. Die ganzheitliche Orientierung unseres Konzeptes wendet sich sowohl an die Persönlichkeit des Menschen in seinen Erfahrungsbereichen als auch an seine gesellschaftlichen Bezüge. Kleine überschaubare Lebens- und Wohneinheiten bieten Kindern und Jugendlichen eine umfassende Erziehungshilfe mit dem Ziel der Kompetenzsteigerung zur Lebensbewältigung sowie der Einleitung und Förderung eines Entwicklungs- und Wachstumsprozesses.

Der Träger arbeitet nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard und lehnt diese Technologie einschließlich der Besuche von Kursen und Seminaren ab.

 

Selbstverpflichtungserklärung

Rechte von Mädchen und Jungen in Einrichtungen der Erziehungshilfe im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Selbstverpflichtungserklärung
selbstverpflichtung_leitfaden_betreute.p[...]
PDF-Dokument [2.1 MB]